Bildergalerie Veranstaltungen und Meetings

Hier befinden sich Bilder und Texte vom allgemeinen Flugbetrieb, von Veranstaltungen, an denen Mitglieder der Modellfluggruppe teilgenommen haben.

Alle Bilder werden durch "Anklicken" vergrößert dargestellt.

 

 

::: Faszination Modellbau, Messe Sinsheim 09.-12.03.2006 :::

Auch in diesem Jahr fand zum x-ten male die "Faszination Modellbau" in Sinsheim statt. Das Messegelände in der Nähe Heilbronn und in der Nähe des Technik Museum Sinsheim ist schon eine Reise wert.

 


Die beiden "manntragenden" (so nennen wir Modellflieger die großen Vorbilder) Überschalljets, links die französische Concord und rechts die russische "Kopie" eine Tupolev TU144 in Außenbereich des Technik Museums.

 


Die zweckmäßigen Modelle von einfachen Elapor- Modell über Kunstflugmodelle...


...bis zum vorbildgetreuen Nachbau der Piper PA18, Wilga 2000, Decathlon, Rally Morane und die zweimotorige Grumman Tigercat.


Vorbildgetreue und sehr helle Modellbeleuchtungen mit high Tech LED`s...


..und natürlich die Stars der Modellflugszene, die Jet Modelle. Die Jet Modelle werden fast ausschließlich mit Modellstrahlturbinen angetrieben und sind oft bis ins Detail vorbild- und maßstabsgetreu nachgebildet.


.. und Nachbauten der amerikanischen Rennflugzeuge, die mit hoher Geschwindigkeit um Pylone fliegen.


.. und die Antik- Flugmodellbauer zeigen ihre tolle Modellbaukunst mit Technik der 30er und 40er Jahre. Damals waren ferngesteuerte Flugmodell noch undenkbar.


.. und die War- Birds, die Nachbauten der Flugzeuge des 2. Weltkriegs, wie z.B. die P51 Mustang der Amerikaner und die ME109 der Deutschen.


Ja, und auch das ist ein Modellflugzeug, ein fliegendes Formel Eins Auto. Das Modell gehört zu den leichten Flugmodellen und es ist mit einem kleinen Elektromotor angetrieben.

Bilder und Texte W. Roder

 

::: Kleine Ausstellung anlässlich der Vorstellung des Neubaugebietes Monschau- Haag 2005  :::

Die Modellfluggruppe wurde wegen der öffentlichen Vorstellung des Neubaugebietes Monschau - Haag angesprochen, ob Sie einige Modell ausstellen würde. Einige Mitglieder konnten dem interessierten Publikum ihre Modelle zeigen. Kurzerhand konnte noch ein Modellflugsimulator organisiert werden. Der Platz um den Computer war immer umlagert.

Ein bisschen wie Jahrmarkt sah es auf der Monschauer Haag aus. Umgeben von einem Streichelzoo, Ponyreiten, Kutschenfahrten, einem Karussell und einem Imbissstand... 

´

hatten wir einige Modelle unter einer kleinen Überdachung ausgestellt.

der Flugsimulator war beim jungen Publikum sehr beliebt

beim Abtransport unserer Modelle hatten wir weniger Mühe als die Nachbarschaft mit dem Hängebauchschwein

 
 

 

::: Segelflugwettbewerb mit gemütlichem Wochenende am 24. und 25.09.05 bei der Modellfluggruppe KRANICH in Simmerath  :::

Die Modellfluggruppe hatte zum 24. und 25.09. zum Segelflugwettbewerb eingeladen. Der erste Wettbewerbstag sollte am Abend beim gemütlichem Zusammentreffen ausklingen.
Aufgrund vielfachem Wunsch der Teilnehmer wurde der Wettbewerb kurzerhand in ein "Schlepptreffen" umfunktioniert. Einige Modellflieger aus dem benachbarten Verein in Hürtgenwald waren mit von der Partie.

Der Abend....

beim Putzen der Modelle in der "Dämmerung"

in der Hütte und am Lagerfeuer

  

Modellflieger können auch ohne Propeller am Grill mächtig Wind erzeugen

unsere DJ´s sorgten für die gute Unterhaltung

und am nächsten Morgen...


 

 

::: Bilder und Bericht vom Jugendwettbewerb des DMFV beim MFC Rheinbach am 29.05.2005  :::

Begleitet von unserem Jugendleiter Sebastian Roder hat Johannes Stollenwerk bei der Vorausscheidung zur deutschen Jugendmeisterschaft des DMFV in der Klasse Motorflug teilgenommen. Bei starker Konkurrenz gelang ihm der 8. Platz in der Kategorie RC Motorflug mit seinem Modell SE10.
Der ausrichtende Verein MFC Rheinbach und der deutsche Modellfliegerverband hatten den Wettbewerb gut vorbereitet. Bei tollem Wetter konnten sicher auch eine Reihe neuer Anregungen mitgenommen werden.

Am 21.08. findet in Heimbach der Wettbewerb für die Freiflugmodelle statt. Wer mit dem SE1 mitmachen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder bis zum 16. Lebensjahr mit ihrem SE1. Aus dem selbst durchgeführten Hochstart muss das Modell möglichst lange in der Luft bleiben.
Die Jugendleiter (Namen und Kontaktdaten siehe Bereich Jugend und unter "Kontakt") stehen gerne für Fragen zur Verfügung.

 

Johannes als Teilnehmer der Modellfluggruppe vor seinem Start.
Das Jugendteam des DMFV in der Mitte im Roten Shirt Walter Schöller und rechts ebenfalls in rot Heinz Krakor.
Motorflugmodell SE10 von Johannes. Im Wettbewerb müssen mit dem Modell bestimmte Manöver und Figuren geflogen werden, die von fachkundigen Punktrichtern....
bewertet werden.
Eine stattliche Anzahl von unterschiedlichen Modellen (Segelflug, Motorflug Einsteigerklasse und Motorflug Fortgeschrittenen Klasse) waren vertreten.
Bei dieser Unterstützung bei der Auswertung waren dann die Sieger
der einzelnen Kategorien schnell gefunden und die Sieger erhielten eine Pokal.

 

 

::: Bilder vom Segelflugtreffen Pfingstmontag, den 16.05.2005 beim Condor e.V. Würselen :::

Jedes Jahr läd der Modellflugclub Condor e.V. Würselen zu seinem traditionellen Schlepptreffen ein. Der Verein hat einen hervorragend gepflegten Platz, der für alle Windrichtungen geeignet ist und eben ist wie ein Teller.
Der Vorsitzende Franz Hollands und seine Mannen hatten alles bestens vorbereitet und bestes Wetter bestellt. So konnte den ganzen Tag geschleppt werden. Einige Impressionen zeigen die folgenden Bilder.

Größtes Modell des Treffen war die ASH 25 mit 9m!! Spannweite von Ingo
Die Tragfläche der großen ASH hingen wie beim Vorbild am Boden und beim Start mächtig durch.
Wundschöne DG800 in Voll GFK Bauweise. Das Modell ist recht flott unterwegs.
Eine Menge Modelle warten auf den Start
Wunderschöner Oldtimer...
.. und einige weitere Oldtimer.
Und was ist das? Ein Jetmodell auf einem Schlepptreffen? Peter Adolfs ist immer wieder für eine Überraschung gut und brachte den Prototyp der U2 Höhenaufklärers mit. Das Modell wurde ohne Antrieb vorgeflogen, wird aber später mit einer Turbine bestückt.
Ein sehr schöner Kunstflugsegler ein "Salto". Mas manntragende Vorbild konnte ich am gleichen Tag in Merz Brück bewundern.
Der Verfasser dieser Zeilen mit seiner inzwischen 10 Jahre alten  Piper PA18.
Achim mit seinem lengendären Spacewalker, der mit 160 ccm Motor auch die ganz großen Brocken problemlos auf Höhe schleppt.
Wunderschönes, großes Schleppmodell, eine Czmelak mit sehr großem Sternmotor. Der "Sound" des Motors ist schon gewaltig.

 

 

::: Bilder und Eindrücke der Intermodellbau 2005 in Dortmund :::

Jedes Jahr veranstalten die Dachverbände des Funktionsmodellbaus eine internationale Ausstellung für Modellflug, RC Car Sport, Schiffsmodellbau und Truck- Modellbau.
Besonderer Höhepunkt im Breich Flugmodellbau waren wie in den Jahren zuvor die Live Vorführungen der Hubschrauber und der Indoor Modelle. Besonders die Sparte Indoor, das sind relativ kleine und leichte Flugmodelle mit Elektromotor, erfreuen sich steigender Beliebtheit. Die Modelle und auch das Können der Piloten hat in den letzten Jahren einen rasante Entwicklung genommen. Vor Jahren war es noch undenkbar, mit einem kleinen Elektroflugmodell Kunstflug in der Halle mit Rollenkreis, quadratischen Loopings, Meeserflugloopings, gerissenen Rollen, Torquerollen, Abschwünge etc. zu sehen. Vor allen hat sich die Antriebstechnik dieser Modelle schnell weiterentwickelt. Heute gehört zur Grundausstattung eines solchen Modells ein brushless Motor und als Saftquelle Lithium Polymer Akkus.
Bei den großen Modellen waren vor allem vorbildgetreue Motor- und Segelflugmodelle zu sehen als auch Jet Modelle mit Turbinenantrieb. Die nachfolgenden Bilder geben eine kleinen Überblick der ausgestellten Modelle.
(Bericht und Bilder Winfried Roder)

Nachbau Fly Baby.....
und hier das gleiche Vorbild, jedoch als echtes Großmodell im Maßstab 1:2,2
Und hier der Nachbau eines sehr historischen Flugzeugs. In den Anfängen der Fliegerei wurden die Flugzeuge aus Stabilitätsgründen meist als "verspannter" Doppeldecker gebaut.
Ein schöner Nachbau einer Super Decathlon, einem Kunstflug Hochdecker aus den USA. Das Modell ist ein "Parkflyer" mit Elektrontrieb.
Sehr schöner Nachbau der Monsun als Großmodell. Das Modell und auch die Decathlon sind eine Neuheit 2005 der Fa. Graupner.
Ein eher selteneres Segelflugmodell, eine Antares. Das Flugmodell hat eine Spannweite von 6,60m!!
Ein weitere Großsegler ist diese Kestrel.
Wunderschöner Nachbau einer "Bücker"...
..und ein weiterer großer Doppeldecker eine "Pitts Special"
Schöner 2- motoriger Reisejet
..und nun ein Jet Modell mit Turbinenantrieb, der Nachbau eine Dassault..
...und auch mit Turbinenantrieb die F16. Das Modell ist der Nachbau des legendären amerikanischen Kampflugzeugs.
Der Turbinenantrieb zieht auch bei den Hubschraubern ein. Im Hintergrund eine Bell UH (war früher in der Aachener Region als Rettungshubschrauber in Einsatz). Das markante Geräusch des großen Rotors verlieh dem Hubschrauber den Spitznamen "Teppichklopfer".
Ein Motorflugmodell der früheren Jahre ein "Kadett". Dieses Modell wurde auch in den Anfängen bei der Modellfluggruppe KRANICH (siehe Historisches) geflogen.
Ein Jet, der Nachbau einer Rafale, diesmal mit elektrischem Antrieb. Dieses Modell hatte die Fa. Aeronaut an Ihrem Stand ausgestellt. Die Jet Modelle mit Elektromotor erreichen ebenfalls erstaunliche Geschwindigkeiten.
Ein historisches Flugmodell, der Nachbau des Reiher.
Schön, schöner oder noch hässlicher, das ist hier die Frage. Im Vordergrund die Wilga 2000. Bereits bei dem Vorgänger der Wilga wurde ausführlich über schön oder nicht schön diskutiert.
Im Hintergrund die Piper PA18.
Nachbau eines russischen Kunstflugzeugs, einer YAK 55.
Und was wäre die Intermodellbau ohne den großen Zeppelin. Das Modell wurde in den letzten Jahren immer weiter verbessert und lässt sich sehr in der Halle sehr genau manövrieren.


 

::: Modelltreffen am 10. und 11.07.2004 in Norditalien:::

Eingeladen durch den Verein in Varese, ebenfalls Norditalien, hatte Karl Swiontek wieder Kontakte zu Modellfliegern mit Segelflugmodellen geknüpft.
Einige Bilder findet Ihr nachstehend, weitere Bilder findet Ihr über den
Link.

Stärkung der Teilnehmer gehört auch in Italien dazu.
Der auch in Simmerath bekannte Schlepp Motorflugmodell Wilga und im Schlepp Pilatus B4
Modell Lunak vor herrlicher Kulisse
Schöner Landeanflug eines herrlichen Oldtimer Segelflugmodells

 

 

::: Großseglertreffen am 23.05.2004 in Norditalien:::

Durch den Bau seiner Minimoa hatte Karl Swiontek den Termin von einem Oldtimer- Modellsegelflugtreffen in Italien erfahren. Er hatte spontan Helmut und Edith überredet einen Kurztrip nach Italien zu machen. Sie haben eine Menge schöner Bilder mitgebracht, von denen unten einige vertreten sind.
Weitere Bilder findet man auf der Seite der italienischen Modellflieger über den folgenden
Link.

Die Gruppe der Teilnehmer
Segelflugmodell Typ Harbinger mit 4m Spannweite vor tollem Hintergrund. Das besondere an diesem Modell sind die dreieckigen Störklappen, welche wie Zähne oben und unten ausfahren.
Modell einer Libelle
Kunstflugsegler Fox im Landeanflug
Auch das gibt es in Italien gemeinsam mit Segelflugmodellen. Der Nachbau eines Focker Dreideckers, dessen Vorbild im 1. Weltkrieg flog.
Und winkend fliegt der Pilot in "Baumgipfelhöhe"
Das Vorbild dieses Modells ist mir nicht bekannt, aber eine interessante Lackierung.

 

::: Großsegler Freundschaftsfliegen am 28.09.2003 beim MFC Grenzland:::

Der Modellflugclub Grenzland Nettetal (Nähe Vanlo, nordwestlich von Mönchengladbach) hatte die Freunde großer Segelflugmodelle (mindestens 4m Spannweite und 5kg Masse) zum Freundschaftsfliegen eingeladen. Als Großseglerfreunde haben auch einige der Simmerather "KRANICHE" teilgenommen. Mit dabei waren Urich Mies mit Duo Discus, Hartmut Braun mit DG303 Acro und seiner Schleppmaschine DO27 und Winfried Roder (Verfasser dieser Zeilen) mit seiner Piper PA18. Bei tollem Wetter bis zum Schluß konnten viele große Modelle am Boden und in der Luft bestaunt werden. Bei einem Nachbaumaßstab von 1:4 bis 1:2,5 hatten die Modelle zum Teil beachtliche Abmessungen, das größte Segelflugmodell hatte ca. 9m Spannweite. Einen kleinen Eindruck der tollen Modelle zeigen nachfolgende Bilder.

 

Die Piloten und der Flugleiter. Auch bei dichtem Flugbetrieb und ein Schlepp nach dem anderen kam keine Hektik auf.
Vorne 2x ASW27 von HKM die im Fluge synchrone Figuren zeigten
Ein schöner Oldtimer, ein "Grunau Baby"
"Grunau Baby" kurz vor dem Start
Eins der größten Modelle eine ASH 25
Mit rotem Rumpf der Nachbau einer KA7
Der Nachbau einer Lunak, "heiß" vorgeflogen von Lothar
Einer der fleißigen Schleppflugzeuge ein große Piper PA18
Fast überall auf Schlepptreffen mit dabei "unser Martin" mit Swiss Trainer
Ein weiteres Schleppmodell ist diese große Wilga
Eins der ganz großen Segelflugmodell ein "Salto"
Bei diesem Bild wird die Größe des Salto deutlich. Im Hintergrund eine KA6 mit sicher mehr als 4m Spannweite.
Ebenfalls ein großes Modell ist dieser "Ventus 2C"

 

::: Motorflugwettbewerb am 06.07.2003:::

Am 6. Juli fand der vereinsinterne Motorflugwettbewerb teil. Wettbewerbsorganisator Ulrich Mies hatte sich nach dem Motto "jeder hat eine Chance zu gewinnen", Gedanken gemacht.
Bei dem Wettbewerb mussten mehrere Aufgaben (Stangen treffen, Tor durchfliegen, Loopings fliegen, Langsamflug und Schnellflug in je einem Durchgang erledigt werden. Die einzelnen Aufgaben konnten auch von den Jugendlichen erfüllt werden, und manch "alter Hase" hatte das Nachsehen. Nach den Durchgängen standen die Sieger wie folgt fest:
1. Platz    Karl Swiontek
2. Platz    Ulrich Mies
3. Platz    Winfried Roder
Die genauen Punkte können der Liste entnommen werden.

Auftakt zum Wettbewerb noch mit wenigen Modellen
Die Teilnehmer
Spezialmodell Madness von Ulrich Mies. Dieses Modell kann sowohl sehr langsam fliegen und Kunstflug auf kleinstem Raum ausführen.
Magic von unserem Jugendlichen Lars Rönnig. Lars belegte mit diesem Modell einen beachtlichen 6. Platz. Man beachte die geringen Punktabstände zwischen dem 3. und dem  7. Platz.
Das Modell Poison von Bernd Stollenwerk
Pilot Karl Swiontek siegte mit einem einfachen Nurflügel- Elektroflugmodell aus Styropor.
Die Sieger 1. Karl Swiontek mit Modell Toro 300 (Mitte), 2. Ulrich Mies mit Modell Madness (rechts) und 3. Winfried Roder mit dem historischen Modell Mücke.

 

::: Impressionen bei Schnee im Winter des Jahres 2003:::

Der Winter hat die Eifel zur Zeit fest im Griff. Auch an dem Tag, an dem diese Zeilen entstehen (17.02.2003), liegt der Modellflugplatz unter einer ca. 20-30cm dicken und sehr festen Schneedecke. Der Schnee ist an der Oberfläche so hart, das selbst Modelle mit "normalen" Rädern dort starten und landen können. Der eisige Ostwind lockt dann auch nur die wirklich "harten Modellflieger" zum Modellflugplatz.
Ein interessanter Wetterlink für die Eifel mit herrlichen Bildern des Winters in der Eifel und des hohen Venns findet Ihr auch unter
http://www.eifelwetter.de.

Einige Winterflugbilder hat Dirk Lenzen aufgenommen.

Platz.jpg (47232 Byte)

tief verschneiter Modellflugplatz
tiefschnee.jpg (54771 Byte) Durch den tiefen Schnee geht es mit dem Schlitten zum Modellflugplatz
transport.jpg (43063 Byte) Praktische und kompakte Transporteinheit mit Modell, Sender und was man sonst noch so zum Modellfliegen braucht.
dirk_im_schnee.jpg (57888 Byte) Dirk Lenzen mit seinem wintertauglichen Modellflugzeug Box Fly. Dieses Modell startet und landet einwandfrei auf den selbstgebauten Kufen.
box_fly.jpg (34972 Byte) Box Fly fertig zum Start

 

 

 

::: Impressionen bei Schnee im Winter des Jahres 2001:::

 

::: Bilder vom Segelflugmeeting beim MFC Grenzland, Nettetal am 29.09.2002:::

Am 29.09.2002 fuhren einige Mitglieder der Modellfluggruppe zum Modellflugclub Grenzland, Nettetal, der zum Meeting mit Großsegelflugmodellen eingeladen hatte. Trotz anfänglich tief hängendem Nebel hatten sich viele Modellflieger mit ihren großen Segelflugmodellen eingefunden. Gegen Mittag lichtete sich dann der Nebel und wir konnten einen herrlichen Spätsommertag bei fast Windstille erleben. Highlight des Tages war sicher der Doppel F- Schlepp von 2 großen ASH26.
Bilder von Dirk Lenzen und Winfried Roder.

Näher Informationen findet man auch auf der Seite Des MFC Grenzland unter http://www.mfc-grenzland.de und weitere Bilder unter http://www.thls.de/MFC/2002/Segler/index.html

gelaende.jpg (60932 Byte)

Wunderschönes Gelände des Modellflugclus Grenzland
gruppe.jpg (63442 Byte) Die Truppe aus Simmerath
modelle.jpg (79066 Byte) Viele toll gebaute Modelle
duo_vorbereitung.jpg (74903 Byte) Der Duo Discus unseres Vereinskollegen Ulrich Mies aus Simmerath im Maßstab 1:3. Dieses imposante Modell hat eine Spannweite von 6,70m bei einem Abfluggewicht von knapp 20kg. 
duo_vor_start.jpg (71515 Byte) Duo Dicus mit Pilot Ulrich Mies kurz vor dem Start. Das Modell ist u.a. mit einem Variometer ausgestattet. Mit dessen Hilfe kann der Pilot Thermik ausmachen und durch gezieltes Einkreisen "Höhe" gewinnen. Trotz der Modellgröße und des Gewichtes sind so lange Flüge auch ohne eigenen Antrieb möglich.
duo_start.jpg (45078 Byte) Der Duo Discus kurz vor dem Abheben im F- Schlepp. Geschleppt wird das Modell von einem stark motorisierten Motorflugmodell "Swiss Trainer".
warten_auf_start.jpg (74887 Byte) Viele Segelflugmodelle warten auf den nächsten Start.
b4_vorbereitung.jpg (69090 Byte) Vereinskollege Helmut Ervens bei der Startvorbereitung seiner Pilatus B4.
spatz.jpg (89581 Byte) Ein schöner Oldtimer, ein L- Spatz
spatz_cockpit.jpg (56310 Byte) Tolle Pilotenfigur in diesem "Spatz". Mann könnte meinen, der Pilot sei erst soeben eingestiegen.
shk.jpg (74640 Byte) Im Vordergrund ein eher seltenes Flugmodell, eine SHK mit V- Leitwerk
salto.jpg (84454 Byte) Das gelbe Segelflugmodell ist der Nachbau eines Salto. Dieses Flugzeugmuster hat ebenfalls ein V- Leitwerk
elisabeth_edith.jpg (88069 Byte) Die herrliche Spätsommersonne läst auch bei den Frauen keine Langeweile aufkommen.

 

 

::: Bilder vom Segelflugmeeting in Würselen am 20.05.02:::

lo100.jpg (74181 Byte) Interessante Lackierung eines Oldtimer Segel- Kunstflugzeugs LO100,
dahinter der originalgetreue Nachbau eines Duo Discus. Das Modell hat
eine Spannweite von 6,70m.
swift.jpg (62711 Byte) Ebenfalls ein originalgetreuer Nachbau eines Segel- Kunstflugzeugs.
ka6.jpg (51298 Byte) Ein sehr großes Modell des Typs KA6 im Maßstab 1:2,5
fox2.jpg (60067 Byte) Ein modernes Kunstflugmodell FOX unseres Vereinskollegen Manfred
Schell.
hollands.jpg (53572 Byte) Einer der Hauptorganisatoren des  Treffens Franz Hollands in Startposition mit seinen Modell. 
fox.jpg (42251 Byte) Die Simmerather Crew von rechts nach links Ulrich, Winfried und Hartmut bei der Startvorbereitung. Hartmut steuert seinen Fox und Winfried das Schleppflugzeug Piper PA18. 
do27.jpg (62375 Byte) Ein sehr schönes Schleppflugzeug eine DO27.
cumulus.jpg (60249 Byte) Der originalgetreue Nachbau des Segelflugmodells Cumulus. Das mann-
tragende Vorbild ist auf dem Flugplatz Aachen Merz Brück stationiert.
swizz_trainer.jpg (56698 Byte) Größtes Schleppflugzeug am Platz ein "Swizz Trainer" mit einem Verbrennungsmotor mit 140 ccm Hubraum. Damit lassen sich auch die großen Segelflugmodelle schnell auf Höhe bringen.
asw28.jpg (35952 Byte) Eine ASW28 im Maßstab 1:3 von Rosenthal- Flugmodelle. 
andrang.jpg (58643 Byte) "Viel Betrieb" beim Treffen bei sehr schönem Sommerwetter und viel "Thermik"

 

 

::: Bilder vom Großmodellmeeting Beckumer Feld :::

Vom 08. bis 09.06.02 fand auf dem Fluggelände "Beckumer Feld" das traditionelle "Fun Fly" statt. Hier treffen sich in lockerer Athmosphäre viele Modellflieger mit Ihren großen Modellen. Die Nachbau- Maßstäbe der Modelle reichen von ca. 1:4 bis zum größten Modell, welches im Maßstab 1:1,1 nachgebaut wurde. In diesem Fall handelt es sich bei dem manntragenden Vorbild um den kleinsten Doppeldecker der Welt. Einen Link zu diesem Verein befindet sich in der Rubrik Termine.

Weiter vertreten sind natürlich die toll gebauten und vorgeflogenen Kunstflugmodelle, die zum Teil atemberaubende Kunstflugfiguren mit "Rauch an den Himmel" zeichneten. 

Zum Vergrößern der Bilder diese anklicken

4mot.jpg (67971 Byte) Ein viermotoriges Flugmodell als Nachbau eines Flugzeugs aus dem 2.
Weltkrieg 
do335.jpg (42262 Byte) Ein sehr interessantes Modell einer DO335. Sowohl das manntragende
Vorbild als auch das Modell haben einen Zug- und einen Schubpropeller.
ash26.jpg (70340 Byte) Ein imposantes Segelflugmodell, eine ASH26. Das Modell beeindruckte
durch einen unglaublichen Gleitwinkel.
giles.jpg (71100 Byte) Originalgetreuer Nachbau eines Kunstflugzeugs "Giles".
doppeldecker.jpg (80172 Byte) Doppeldecker aus dem 1. Weltkrieg.
doppeldecker_bomb.jpg (74283 Byte) Imposanter Doppeldecker in der Kategorie der zulassungspflichtigen
Modelle über 25Kg. 
me109.jpg (31397 Byte) Ebenfalls ein imposantes Modell einer ME109. Dieses Modell gehört Udo
Menke, links neben ihm hockt Gerd Reinsch (Firma Practical Scale Toni
Clark).
lightning.jpg (46322 Byte) Nachbau einer Lightning, einem sehr schnellen Propellerflugzeug des 2.
Weltkriegs.
mustang.jpg (74206 Byte) Schönes Modell einer Mustang. 
sopwith.jpg (69090 Byte) Nachbau einer Sopwith Pub, einem englischen Doppeldecker aus dem
1. Weltkrieg.
pitts.jpg (77755 Byte) Schöner Nachbau einer Pitts.
pitts_mod.jpg (63307 Byte) Challenger II mit 2,85m Spannweiter von Peter Ritters (bekannt als
Produzent von Modellflugvideos PR Medien)

 

 

::: Bilder vom Jet Meeting am 21. Juli in Helchteren, Belgien:::

Vom 20. bis 21. Juli trafen sich die Freunde der Turbinenfliegerei im belgischen Helchteren. Die Modellturbinen haben in den letzten Jahren eine sehr rasante Weiterentwicklung vollzogen. Waren in den letzten Jahren noch mehrere Modelle mit sogenannten Impellern (im Rumpf liegender Verbrennungsmotor mit "Gebläserad") zu sehen, so gehörten diese Modelle auf diesem Treffen schon zur absoluten Ausnahme. Die Modelle waren am Boden und in der Luft einfach eine Schau.

F16_gross.jpg (74259 Byte) Eine toll gebaute, große F16
F16_tiger.jpg (65681 Byte) Das gleiche in einer tollen Aufmachung mit Tigerkopf auf dem Leitwerk
F16_Staffel.jpg (61059 Byte) Und hier eine ganze Reihe toll gebauter F16
YF22.jpg (72490 Byte) Ein noch sehr neues Flugzeugmuster, eine YF22
Trainer_AMT.jpg (80207 Byte) Ein sehr schneller Turbinentrainer, vorgeflogen von der Firma AMT 
Hot_Spot.jpg (80746 Byte) Ein ebenfalls unter die Kategorie der Trainermodelle fallender "Hot Spot"
F100_Turbo_Didi.jpg (71114 Byte) Schon ein Oldtimer, diese F100, vorgeflogen von "Turbo Didi"
Gnat.jpg (75009 Byte) Ein sehr großes Turbinenmodell und ganz aus Holz gebaut. Gekonnt vorgeflogen wurde dieses Modell von Gerd Reinsch, Fa. Practical Scale Toni Clark.
Hollands_Rafale.jpg (44047 Byte) Franz Hollands vom Modellflugclub in Würselen mit seiner toll gebauten "Rafale".  
Starfighter_F104.jpg (75396 Byte) Schöner originalgetreuer Nachbau eines Starfighters F104, der sehr rasant vorgeflogen wurde.
Starfighter_Details.jpg (51652 Byte) Aber auch die "Beine" der F104 konnten beeindrucken
Saab.jpg (75569 Byte) Nachbau eines skandinavischen Flugzeugmusters, eine Saab....
Vampire.jpg (62810 Byte) Ein echter Düsen Oldtimer, diese Vampire
Airbus.jpg (78889 Byte) Ein Airbus mit Modell- Turbinenantrieb. Eine einzige Turbine im Seitenleitwerk reichte aus, um das imposante Modell vom Boden abzuheben. 
Turboprop.jpg (75914 Byte) Am Rande entdeckt, ein Turboprop- Antrieb für Propellerflugzeuge. 

 

::: Bilder von der Deutschen Meisterschaft Scale und Semiscale Segelflugmodelle des DMFV:::

(Bericht und Bilder von Winfried Roder)

Vom 23. bis 25.08.02 fand bei der Modellfluggruppe Eversberg im Sauerland die diesjährige Deutsche Meisterschaft für vorbildgetreue (Scale) und vorbildähnliche Segelflugmodelle (Semi Scale) des DMFV statt.
Von der Modellfluggruppe nahm als Teilnehmer Helmut Ervens mit seiner wettbewerbserprobten Pilatus B4 teil. Winfried Roder begleitete ihn mit seiner Schleppmaschine PIPER PA18.
Bei wechselhaftem aber meist trockenem Wetter und idealen Windbedingungen (fast Windstille) konnte der Wettbewerb zügig durchgeführt werden. Teilgenommen haben insgesamt 25 Teilnehmer mit 30 Modellen in den 3 Kathegorien Fun- Scale, Semi- Scale und Scale. Alle Flugmodelle wurden im F- Schlepp auf Höhe gebracht. Nach dem Ausklinken musste sowohl ein Pflicht- und ein Kürprogramm absolviert werden, welches durch ein fachkundiges Punktrichterteam bewertet wurde.
Bei den Modellen ist ein eindeutiger Trend zu leistungsfähigen Segel- und Segel- Kunstflugmodellen zu beobachten, Nachbauten von Oldtimern waren nur noch recht selten vertreten.

Clubhaus.jpg (67968 Byte) Schönes Clubhaus der Modellfluggruppe Eversberg in einer reizvollen Landschaft im Sauerland.
b4.jpg (83757 Byte) Pilatus B4 des Simmerather Teilnehmers Helmut Ervens
ASK13.jpg (65074 Byte) Ein wunderschöner Nachbau einer ASK13 von Frank Traut.
asw28.jpg (66875 Byte) Eine ASW28 im Maßstab 1:2,75 von Dieter Schmitt
ask23.jpg (60761 Byte) Nachbau einer ASK23B, geflogen von Dominik Georg
duo-discus.jpg (78591 Byte) Duo Discus von Jürgen Hoffmann. Dieses Modell hat eine imposante Spannweite von 6,70m und wiegt 20,043 kg. Es ist dank des eingebauten, elektrisch betriebenen Klapptriebwerks eigenstartfähig. 
ka8.jpg (57318 Byte) Bernd Vogt mit dem Nachbau der Schleicher K8. Weitere Bilder von Scale- Segelflugmodellen findet man auch auf der Internetseite von Bernd Vogt unter www.segelflug.de.
elfe.jpg (58286 Byte) Schöner Nachbau einer Elfe S4A von Georg Seibel
fox.jpg (52716 Byte) Sehr schöner Kunstflugsegler Fox von Markus Böhm.
finist.jpg (94724 Byte) Schleppflugzeug Finist von Heinz Wietfeld.
ka6.jpg (55064 Byte) Bernd Leisten aus unserem Nachbarverein in Hürtgenwald mit seiner KA6. Das manntragende Vorbild wird auf dem Segelfluggelände in Bergstein geflogen.
pirat.jpg (69739 Byte) Heiko Baumgärtner mit seinem Segelflugmodell Pirat. Heiko bereichert die Szene mit Nachbauten von Segelflugzeugen, die früher in der DDR geflogen wurden.
pirat-landung.jpg (53016 Byte) Pirat im Landeanflug.
punktrichter.jpg (80401 Byte) Das Punktrichterteam bei der Bewertung eines Fluges.
sg38.jpg (93654 Byte) Nachbau des Schulgleiters SG38 von Berthold Adam.
sg38_Vorbereitung.jpg (79181 Byte) Startvorbereitung des SG38, links Pilot Bertold assestiert von Josef Kreitz  aus Hürtgenwald.
vermessen.jpg (89578 Byte) Baubewertung des Swift S1 von Christian Ebert.
swift.jpg (48096 Byte) Ein gewaltiges Modell dieser Swift, excellent vorgeflogen von Christian.
wilga-frisch2.jpg (60130 Byte) Unermüdlicher Schlepppilot Alex Frisch mit seiner "mittleren" Wilga. Er ist nicht nur Pilot, sondern er stellt das Modell auch gewerblich her.
wilga-reichmann.jpg (67256 Byte) Gleicher Typ der Wilga, hervorragend gesteuert durch den Pilot und Erbauer Ulf Reichmann.
wilga-reichmann2.jpg (69452 Byte) Ein Detail der Front der Wilga.
swisstrainer.jpg (56357 Byte) Auf vielen Segelflugmeetings anzutreffen, Martin (rechts im Bild) mit seinem Schleppflugzeug Swisstrainer, angetrieben von einem Boxermotor mit 140ccm.
gruppe.jpg (55424 Byte) Gruppenbild der Teilnehmer
helmut.jpg (75604 Byte) Helmut Ervens erhält seine Urkunde für seinen 12. Platz in der Gesamtwertung.
gesamtwertung.jpg (79231 Byte) Die Sieger in der Gesamtwertung Semi- Scale, 1. Bernd Vogt, 2. Josef Kreitz und 3. Heinz Wietfeld.
Ganz links der neue Fachreferent des DMFV Richard Georg, rechts daneben der Bürgermeister von Eversberg und ganz rechts der 1. Vorsitzende Helmut vom der Modellfluggruppe Eversberg.
schlepppilooten.jpg (72683 Byte) Dank auch an die Schlepppiloten von rechts nach links Heinz Wietfeld, Alex Frisch, Martin ?? und Ulf Reichmann.